HCS Human Capital System

Virtuelles Lebenswerk von Heinrich Keßler, Appenweier

Dienste für das Themengebiet:

VPMA Virtuelle Projektmanagement Akademie

VPMA Virtuelle Projekt Management Akademie

Dieses Werk befasst sich mit den Aufgaben, wie Wissen, Qualifizierung und Bildung unmittelbar am Arbeitsplatz so vermittelt werden können, wie es im Moment benötigt wird und auch nur insoweit, wie es erforderlich ist.

Insbesondere in Projekten und im Projektmanagement ist es völlig normal, dass die Betroffenen und Beteiligten sich oftmals plötzlich in völlig neuen Aufgaben, Problemen, Schwierigkeiten oder Konflikten befinden, die weder vorhersehbar, noch vermeidbar, noch umgehbar sind: Für die möglichen Lösungen fehlen vielfach die Erfahrungen oder schlicht das Wissen.

In der Regel besteht auch keine Zeit, das schlagartig notwendig werdende Wissen "in Ruhe" zu vermitteln. Hier setzt die VPMA Virtuelle Projektmanagement Akademie an. Sie bietet professionelles Know-How für das Projektmanagement dann an, wenn es tatsächlich benötigt wird, nämlich bei der aktuellen Projektarbeit. Und zwar

  • just in time, d.h. genau zu dem Zeitpunkt, zu welchem es benötigt wird, und
  • on demand, d.h. in aufbereiteten Menge, die notwendig und ausreichend ist.

Mit einer virtuellen Bildungseinrichtung tun sich insbesondere die "klassischen Bildungseinrichtungen" sehr schwer. Da weder die Inhalte, noch der Zeitpunkt, noch die Tiefe des zu vermittelnden Wissens "im Vorfeld" ermittelt und zu Bildungsangeboten zusammengeführt werden können, fehlen auch alle Anforderungen an einen geschlossenen, formellen Bildungsbetrieb. Insbesondere ist es unmöglich, für die Teilnahme an Bildungsmaßnahmen Zertifikate oder andere Urkunden auszufertigen, weil niemand weiß oder feststellen kann, wann und wo Personen (=Besuchende der VPMA) etwas gelernt und was sie damit angefangen haben.

Die VPMA konzentriert sich beispielhaft auf das Feld "Projekte und Projektmanagement", ohne sich darauf zu begrenzen oder darauf begrenzt werden zu können.